Archiv für die ‘Rennsport’ Kategorie

Schlussetappe Schmolke-Carbon-Cup 2018 in Pfullendorf

28. März 2018

Fast schon traditionell ist der Schmolke-Carbon-Cup mit der Schlussetappe in Pfullendorf zu Gast.

Dazu wird die sehr anspruchsvolle,  3,5 km lange Strecke mit 58 Höhenmetern pro Runde im Gewann „Müh“ (der Name wird der Strecke auf jeden Fall gerecht) beim Pfullendorfer Flugplatz von den RCP-Vereinsmitgliedern rechtzeitig präpariert, d.h. von Verschmutzungen etc. befreit.  Zahlreiche Streckenposten sorgen dafür, dass die Rennen störungsfrei ablaufen. Insgesamt sind ungefähr 20 Personen und eine sehr gute Planung  notwendig, um den reibungslosen Ablauf des Rennens zu gewährleisten. Die RCPler sorgen auch dafür, dass die Fahrer, Betreuer  und die Zuschauer eine leckere Rennwurst oder Kaffee und Kuchen angeboten bekommen. Die Fahrerfelder der verschiedenen Altersklassen sind sehr gut besetzt. Mit Cedric Abt hatte der RC Pfullendorf in der U17 Klasse ein „heißes Eisen“ am Start. Letztlich belegte Cedric einen ganz starken zweiten Gesamtplatz, punktgleich mit dem Erstplatzierten Leon Heinemann (RSG Offenburg-Fassenbach). Ausschlaggebend war lediglich die schlechtere Tagesplatzierung von Cedric beim letzten Rennen. Bei der Siegerehrung für den SCC im Gasthaus Frieden in Aftholderberg wurden Leon und Cedric für ihre hervorragenden Leistungen geehrt.

t

Gut in die Saison gestartet

17. März 2018

Die Rennsaison ist eröffnet!  Bei den ersten beiden Etappen des Schmolke-Carbon-Cup am 10. und in Gaienhofen / Horn und am 11.3.2018 in Mühlhausen/Ehingen war mit Cedric Abt ein Fahrer vom RCP an Start. Am Samstag konnte sich Cedric mit 24 Sekunden Rückstand auf den Sieger Louis Krauss, Neckartenzlingen den 5. Rang erkämpfen. Am Sonntag war das Rennen erheblich schneller und es löste sich gleich zu Beginn eine größere Gruppe, in der sich einige U17 – Fahrer behaupten konnten. Cedric belegte am Ende Platz 9 mit einem Rückstand von 1,5 Minuten auf den Sieger Lukas Beck vom RVC Reute.  Es folgen an den beiden noch kommenden Wochenenden 4 weitere Rennen, in denen sich Cedric auf das U17-Sichtungsrennen in Schönaich am Ostermontag vorbereiten kann. Hier die ersten Renn-Eindrücke.

Doppelsieg für Pfullendorfer Jugendfahrer

12. September 2013

Ein grandioses Ergebnis lieferten die beiden Jugendfahrer des RC Pfullendorf, Bianca Metz U17 weiblich und Pascal Treubel U17 männlich, beim Rundstreckenrennen „Rund um die Bergschmiede“ am 7.9.2013 in Leutkirch. In Leutkirch starteten die weibliche und männliche Jugend gemeinsam. So konnten die beiden Pfullendorfer Youngsters erstmals in einem Rennen gemeinsam fahren. Dass am Ende ein für den RC Pfullendorf historischer Doppelsieg gelang,  war eine absolute Überraschung. Der unbändige Trainingsfleiß der beiden Jugendfahrer trägt nun Früchte.

Die zwei Sieger

Bianca ließ die Lokalmatadorin Ann-Kathrin Eickhoff von der TSG Leutkirch deutlich hinter sich und belegte souverän den 1. Platz. Die junge Meßkircherin, die seit 2 Jahren für den RC Pfullendorf fährt,  ist derzeit die Gesamtführende in ihrer Altersklasse bei der Interstuhl-Cup-Rennserie und wird alles versuchen, diesen Spitzenplatz beim letzten Rennen in Sigmaringen am 3.10.2013 zu verteidigen.

Bianca lies auch einige Jungs hinter sich

Pascal war im Rennen der U17 immer an der Spitze zu sehen und bestimmte das Rennen klar mit. Gemeinsam mit seinem Kontrahenten  Moritz Augenstein, Ellmendingen, versucht er immer wieder wegzufahren, jedoch war die Steigung zu flach und zu viele Fahrer konnten den beiden vermeintlichen Ausreißern folgen. In der letzten Runde zog Moritz den Sprint frühzeitig an und Pascal blieb in seinem Windschatten. Am Ende hatte der Pfullendorfer noch genügend „Körner“ übrig, um den Ellmendinger zu überspurten und gewann souverän.

So sehen Sieger aus

Einen Tag später startete Pascal beim Interstuhl-Cup-Rennen in Bodelshausen. Die Konkurrenz war nicht ganz ausgeschlafen, daher konnte sich Pascal in der dritten Runde vom Feld absetzen und fuhr kontinuierlich einen Vorsprung von satten 2 Minuten heraus. Der 2. Sieg an diesem Wochenende war für ihn dann nur noch Formsache.

 

Das nächste Highlight für den jungen Pfullendorfer findet am 14./15.09.2013 in Genthin, Sachsen-Anhalt statt. Die Deutsche Zeitfahrmeisterschaft im Strassenvierer. Dieses Rennen ist bereits die dritte Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft in dieser Saison. Drücken wir ihm die Daumen, damit am Ende auch eine Topplatzierung mit seinem Team herausspringt.

 

Pfullendorfer Radler in Dresden am Start

27. August 2013

Unser Mitglied Bernd Leopold war am 4. Aug.2013 in Dresden beim Skoda Velorace am Start.

In seiner Alterklasse Master 3 konnte er im Rennen der Jedermänner von 72 Startern einen sehr guten 6.Platz herausfahren.

Nur 3 Plätze vor im mit gerade mal 2 Minuten Vorsprung landete der ehemalige Top-Sprinter Olaf Ludwig. Respekt!!

 

Glanzpunkt am Saisonende

24. Oktober 2012

Ein Sieg für den RC Pfullendorf zum Saisonende

Zum Saisonende der Schülerklasse konnte Linus Bergmann in der Altersklasse U15 noch einen klaren Sieg im Interstuhl-Cup-Rennen in Sigmaringen am 3.10.2012 erringen. Auch das erste Rennen dieser Serie in VS-Durchhausen konnte er als Sieger beenden und noch zwei weitere sehr gute Platzierungen mit einem 3. Platz in Wilflingen und einem 4. Platz in Durchhausen einfahren. In der gesamten Saison erlangte Linus 11 Platzierungen unter den ersten 15 und 2 Siege. Mit dem 6. Rang bei den Baden-Württemberigschen Meisterschaften in Achkarren Anfang Mai, qualifizierte er sich für die Süddt. Meisterschaften. Hier belegte er den 30. Platz , der ihm wiederum die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften einbrachte, die er dann mit einem sehr guten 40. Platz (es waren insgesamt 90 Fahrer am Start) Anfang Juni abschloss. Aufgrund dieser guten Ergebnisse wurde Linus vom Badischen Radsportverband für die Südpfalztour Ende Juni nominiert. Dieses internationale Schülerrennen besteht aus 3 Etappen – einem Zeitfahren und 2 Straßenrennen. In der Gesamteinzelwertung belegte Linus den 30. Platz. Im Juli bestritt Linus noch 2 weitere Rennen darunter auch das Bergzeitfahren am Höchsten, das er als 7. In seiner Altersklasse beenden konnte. Beim Rundstreckenrennen in Eichstetten kam er als 10. Ins Ziel.

In der Saison 2013 wird Linus in der Altersklasse U17 starten. Das erste Jahr in dieser Altersklasse wird sicherlich schwierig werden. Pascal Treubel, der im nächsten Jahr bereits die zweite Saison in der U17 fahren wird, kann ihm aber sicher wertvolle Tipps geben, was z.B. das Durchsetzungsvermögen im Fahrerfeld anbelangt.

Pascal war in der zurückliegenden Saison bei 46 Rennen von März bis September am Start! Am Ende konnte er bei den Rennserien Badenpokal (Strasse) den 3. Gesamtrang und beim WD-Dittus-Cup (Bahn) den zweiten Gesamtplatz erreichen. Der Badenpokal besteht in der Hauptsache aus Kriterien, die den Veranlagungen von Pascal sehr entgegenkommen. Schnell und flach, dann ist Pascal auch in der vordersten Reihe mit dabei. Dass es in diesem Jahr zu keinem Sieg reichte ist nicht allzu tragisch. Die Chance dazu war beim Kriterium in Wyhl am Kaiserstuhl am 30.9. gegeben, doch eine kleine Unkonzentriertheit in der letzten Runde kostete ihm letztendlich den Sieg. So ist eben der Rennradsport – er verzeiht keine Fehler!

Einen kleinen Ausflug in den Mountainbikesport machte Pascal beim MTB-Challenge in Illmensee Ende September. Insgesamt waren jeweils 3 Starter des RC Pfullendorf auf der Kurzdistanz über 15 km und im Hauptrennen über 45 km am Start. Pascal belegte auf der Kurzdistanz den 2. Gesamtrang (2. Platz AK Junioren), Marcel Schimers fuhr auf den 13. (5. Platz AK Junioren) und Bernd Leopold auf den 19. Gesamtrang (4. Platz AK 2). Im Hauptrennen belegte Klaus Krom den 50. Gesamtrang (10. Platz AK 2), Jonas Goldau landete auf dem 64. Gesamtrang (2. Platz AK Junioren) und sein Vater Norbert beendete das Rennen auf dem 96. Gesamtrang (25. Platz AK 2). „Das hat richtig Spaß gemacht“ meinte Pascal am Ende des Rennens.

Das Hauptaugenmerk wird Pascal in der nächsten Saison auf die Verbesserung seiner „Kletterkünste“ legen, damit bei den sehr schweren BDR-Sichtungsrennen, die für die U17 auf dem Terminkalender stehen werden, achtbare Platzierungen in Reichweite kommen.

Linus und Pascal haben zwischen 9000 und 11000 Trainings- und Rennkilometer absolviert. Da bleibt nicht mehr viel Zeit für andere Unternehmungen. Beide sind „angefressen“ vom Rennradsport und werden nach einer Trainingspause im Oktober bereits im November mit der Vorbereitung für die nächste Saison beginnen. Wir drücken Ihnen die Daumen, dass sie von Stürzen und Verletzungen verschont bleiben und auch im nächsten Jahr das Trikot des RCP das ein oder andere Mal auf dem Siegertreppchen zeigen können.

Gez. Veronika Treubel – Pressewart RC Pfullendorf

Rennsaison 2012 eröffnet

8. April 2012

Pfullendorfer Rennradler vorne mit dabei
Beim letzten Etappenrennen des Schmolke-Carbon-Cup 2012 in Pfullendorf belegten die
Pfullendorfer Lizenzfahrer sehr gute Plätze in der Gesamtwertung.
Vereinsvorsitzender Klaus Krom belegte den 8. Gesamtrang, U15-Fahrer Linus Bergmann konnte sich
vom 6. auf den 4. Rang in der Gesamtwertung verbessern und Pascal Treubel U17 belegte am Ende
sogar einen Platz auf dem Podest – er wurde Gesamtdritte.
Die letzte Etappe in Pfullendorf war für alle Beteiligten eine Standortbestimmung in der frühen
Radsaison. „Bergfloh“ Linus Bergmann meisterte die sehr schwer Strecke mit Bravour und belegte
einen hervorragenden 3. Platz hinter dem überragenden Niklas Rettig vom VC Singen und Jan Hugger
aus Niedereschach. Durch diese Platzierung konnte sich Linus den 4. Platz in der Gesamtwertung
sichern.
In Rennen 2 gingen die Senioren, die U19 weiblich und die U17 männlich an den Start. Die beiden
Pfullendorfer Klaus Krom und Pascal Treubel hielten in den ersten beiden Runden noch gut mit, dann
mussten sie jedoch dem hohen Tempo, besonders am tückischen Anstieg, Tribut zollen und verloren
den Kontakt zur Spitze. Insgesamt 10 sehr harte Runden waren auf dem sehr schweren Kurz zu
absolvieren. Beide Fahrer belegten Plätze im Mittelfeld und waren mit ihren Leistungen
einigermaßen zufrieden.
Mit der anschließenden Siegerehrung im Stadionrestaurant fand der Schmolke-Carbon-Cup 2012
seinen würdigen Abschluss.
Veronika Treubel – 1.4.2012
Pressewartin RC Pfullendorf

Siegerehrung Linus Bergmann Platz 3

Siegerehrung mit Linus Platz 3 Top!!

Pascal in seinem Element

Pascal voll in seinem Element

Klaus beim Sprint-ob es wohl reicht?

Klaus beim Sprint-ob es wohl reicht?

Radrennen

28. Februar 2010

Am Samstag 27. März richtet der RCP den letzten Lauf zum Schmolke-Carbon-Cup aus.

Die Rennstrecke und Start ist beim Flugplatz.

Rennprogramm:

13h30: U 11 – 15 und U 17 weiblich: 35 min + 1 Runde

14h20: U 17m, U 19 w, Frauen und Senioren: 55 min + 1 Runde

15h30: Junioren und Elite: 80min + 2 Runden

Erfolgreiche Nachwuchssportler

18. Oktober 2009
2. Platz

Pascal 2. Platz in Wendelsheim

1. Platz

Pascal Sieger beim Interstuhlcup in Balingen-Engstlatt

Erfolgreiche Radrennsaison beendet

Die „jungen Wilden“ vom Radlerclub Pfullendorf haben eine sehr erfolgreiche Radsaison beendet.
Mit Jonny Klotz stellt der RC Pfullendorf den diesjährigen Gesamtsieger des Sparkassen-Nachwuchs-Cup in der Altersklasse U 17. Auf seinem Punktekonto sammelte sich im Laufe der im Mai begonnenen Saison eine respektable Punktezahl an, die auch beim Abschlussrennen in Konstanz von keinem der beiden Verfolger vom VC Singen mehr zu toppen war.
Jonny wird in der Saison 2010 zu den Lizenzfahrern wechseln und will versuchen, sich auch dort zu behaupten.

Mit Pascal Treubel stellt der RC Pfullendorf den diesjährigen Baden-Württembergischen Vize-Meister im Einzelzeitfahren und den Bezirksmeister der Schülerklasse U 13 auf der Straße. Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Straßenrennen in Ummendorf belegte er auf der sehr schweren Strecken einen respektablen 12. Platz
Pascal’s Rennsaison begann bereits im März mit 4 Trainingsrennen im Rahmen des Schmolke-Carbon-Cups – hier konnte er einen sehr guten 5. Gesamtrang erreichen. Beim Interstuhl-Cup absolvierte er insgesamt 10 von 12 Rennen und belegte 8 Mal den zweiten, ein Mal den dritten Platz und konnte ein Mal sogar als Sieger nach Hause fahren. Der 2. Rang im Gesamtklassement war ihm somit sicher.
Eine Herausforderung stellte das Bergzeitfahren am Höchsten im Juli diesen Jahres für den jungen Radrennfahrer dar. Am Ende wurde er Vierter in seiner Altersklasse.

Im Laufe der 6 Monate dauernden Saison absolvierte er insgesamt 29 Rennen im Baden-Württembergischen Raum sowie im benachbarten Österreich und in der Schweiz. Er errang 13 Mal den zweiten, je 2 Mal den dritten und den vierten Rang und konnte sich 6 weitere Male unter den ersten 10 platzieren. Die große Zahl an 2. Plätze resultiert aus der Tatsache, dass Pascal jedes Mal von Patrick Haller (RV Niedereschach), dem derzeit stärkste Nachwuchsfahrer (18 Siege) in Baden-Württemberg, geschlagen wurde.

In der Rennsaison 2010 wird Pascal in der Altersklasse U 15 starten. Die Verantwortlichen vom Radlerclub sind gespannt wie er sich gegen die starke Konkurrenz in Szene setzen wird.

Gez. Veronika Treubel

Deutschland Grand Prix Bad Saulgau

22. Juni 2009

Beim am 20. und 21. Juni stattfindenden Deutschland Grand Prix in Bad Saulgau nahmen auch Fahrer unseres Vereins teil.Am Samstag fand das Einzelzeitfahren statt.Unsere Fahrer schlugen sich bravourös und konnten einige gute Ergebnisse einfahren.So belegte Alex Rau in seiner AK einen hervorragenden 2.Platz.Klaus Krom schlug sich auch recht wacker und kam in seiner AK auf Platz 6 ein.

Das Superding des RC Pfullendorf gelang jedoch am Sonntag beim Vierermannschaftsfahren.Unsere Sportler, Klaus Krom, Ralph Lattermann, Alexander Rau und Jörg Großkopf  landeten einen grandiosen Sieg in einer Zeit von 1:05:52,2.Damit wurden die nächstplatzierten um über eine Minute geschlagen.Man kann also sagen,  das die Farben des RC Pfullendorf an diesem Wochenende würdig  von unseren Cracks vertreten wurden.

Unsere Helden vom Deutschland Grand Prix in Bad Saulgau

Unsere Helden vom Deutschland Grand Prix in Bad Saulgau

Die vier Sieger

Die vier Sieger