Archiv für Juni 2013

Pascal Treubel unter den Top 20 in Deutschland

21. Juni 2013

Pascal in der Spitze

Pascal Treubel  unter den Top 20 in Deutschland

Pfullendorfer Nachwuchsfahrer belegt 16. Rang bei der Deutschen Meisterschaft in Elxleben/Thüringen.

 

Am 9. Juni löste  der U17 Fahrer Pascal Treubel vom RC Pfullendorf beim entscheidenden Sichtungsrennen in Mölsheim / Rheinlandpfalz mit dem  sehr guten 10. Platz endgültig die Fahrkarte zur DM. Das Rennen verlangte den Fahrern aufgrund des kalten Dauerregens alles ab. Eine knackige Steigung kurz vor dem Ziel war der Garant dafür, dass die Entscheidung nicht im Massensprint fallen würde. Am Ende belegte Pascal  auf den 10. Rang und konnte 16 wichtige Punkte für die BDR-Rangliste einfahren.

Sein Wunsch – Teilnahme an der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft – war damit in Erfüllung gegangen. Pascal hat dafür sehr hart trainiert und konnte endlich die Früchte seiner Trainingsarbeit ernten. Am 16. Juni 2013 dann das Saison-Highlight:

Deutsche Nachwuchsmeisterschaft in Elxleben /Thüringen.

120 Nachwuchsfahrer in der U17 Altersklasse waren bei optimalen Bedingungen am Start. Die diesjährige DM-Strecke hat es in sich. Der 10,2 km lange Rundkurs begann ziemlich harmlos mit einer 3,5 km langen, minimal ansteigenden Anfahrt zur Schlüsselstelle der Strecke: ein 2,5 km langer Anstieg. Danach ging’s rund 4 km bergab mit einigen sehr gefährlichen Engstellen.  Bereits in der zweiten von sieben Runden zeigte sich, wer der Strecke gewachsen war. Pascal  konnte permanent in der Spitze mitfahren. Lediglich in der fünften Runde musste er abreißen lassen, als sich eine Gruppe von 4 Fahrern vom Feld löste. Aus der Verfolgergruppe konnten sich  in der sechsten Runde 5 weitere Fahrer absetzen, denen Pascal nicht mehr folgen konnte. Er kam mit der zweiten Verfolgergruppe ins Ziel und sprintete auf den hervorragenden 16. Platz.  Unter die Top-Ten fuhren Luca Henn (Platz 2) und Frederick Einhaus (Platz 6) vom Badischen Radsportverband.

Mit dem 16. Platz war Pascal der drittbeste Badische und der fünftbeste Fahrer aus Baden-Württemberg.  Von den 120 gestarteten Fahrern kamen am Ende 80 in die Wertung!

Aus dem Bezirk Hegau-Bodensee waren noch zwei weitere Fahrer am Start. André Eberhard-Fonseca (Veloclub Singen) belegte Rang 17 und Tobias Meier (RFF Gottmadingen) fuhr auf dem 63. Platz.

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen! Dieser Grundsatz gilt auch für Pascal, denn er muss sich sofort auf die Baden-Württembergische Meisterschaften auf der  Bahn Ende Juni in Oberhausen bei Speyer und im Einzelzeitfahren in Bad Saulgau vorbereiten. Da liegen noch einige harte Trainingseinheiten vor ihm und seinen Trainingskollegen vom RC Pfullendorf und aus dem Bezirk. 

 

Gez.

Veronika Treubel, Pressewart RC Pfullendorf 1896 e.V.        17.6.2013

Teilnahme an Deutscher Meisterschaft im Visier

7. Juni 2013

Pascal als Dritter (erster von rechts)

Pascal auf dem Treppchen in Ellmendingen

Linus Bergmann

 

Bianca Metz bei der Baden-Württembergischen Straßenmeisterschaft

 

 

 

 

 

 

Einen sehr guten Start in die Rennsportsaison können die Rennradler des RC Pfullendorf verzeichnen.

Beim Sparkassen-Nachwuchs-Cup sind in der Altersklasse U15 vier Fahrer des RCP am Start und diese werden auch den Sieger der Gesamtserie unter sich ausmachen. Nach 4 Etappen führt Marcel Schimers vor Lukas Orend, Arthus Viselskij und Stefan Rollbühler. Der Sparkassen-Nachwuchs-Cup ist eine Rennserie, bei der in den Radrennsport reingeschnuppert werden kann. Einige der Fahrerinnen und Fahrer starten später in Lizenzrennen. Diese Nachwuchs-Rennserie war auch der Einstieg für die aktuellen RCP-Lizenzfahrer/-innen Bianca Metz, Linus Bergmann und Pascal Treubel.

Mit Bianca Metz haben die beiden Jugendfahrer Linus Bergmann und Pascal Treubel in der Altersklasse U17 eine weibliche Konkurrentin bekommen. Bianca gewann in der letztjährigen Saison den Sparkassen-Nachwuchscup in der Klasse U15 und fährt heuer zum ersten Mal Lizenzrennen. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf dem Interstuhl-Cup, wo sie sich darauf konzentriert, wichtige Erfahrungen im Radrennsport zu sammeln. Und das gelingt ihr sehr gut. Sie ist derzeit die Führende der weiblichen Jugend nach 4 Etappen. Bei den Baden-Württembergischen Nachwuchsmeisterschaften in Geislingen/Balingen Anfang Mai überraschte sie mit einem hervorragenden 7. Platz.

Linus Bergmann startet diese Saison in der Altersklasse U17 und muss derzeit seiner  Form hinterher fahren. Die Umstellung auf die längeren und auch anspruchsvolleren Strecken bereiten ihm noch Probleme. Er konnte deshalb auch keines der wichtigen BDR-Sichtungsrennen bestreiten. Im Laufe der aktuellen Saison wird sich Linus sicherlich noch stabilisieren und zum jüngeren Jahrgang der U17 aufschließen können.

Pascal Treubel  verbesserte im Wintertraining seine Physis erheblich und konnte bereits im März den Schmolke-Carbon-Cup klar gewinnen.  Das erste Rennen im Bezirk am Ostersamstag in Singen beendete er auf dem guten 8. Platz. Am Ostermontag stand das 1. LBS-Cup –Rennen  in Schönaich auf dem Terminplan. Dieses Rennen ist für die Nachwuchsfahrer aus Süddeutschland der erste Gradmesser für die Form. Pascal zeigte sich permanent in der Spitzengruppe, stürzte dann aber in der 3. Runde und konnte das Rennen nicht beenden. Eine Woche später in Backnang fuhr er auf den 6. Rang und wurde danach auch für das erste BDR-Sichtungsrennen in Cadolzburg vom Landesverband nominiert. Auch auf dieser schweren Strecke präsentierte er sich in Top-Form. Eine Top-Ten-Platzierung wurde durch einen Ausritt ins Grün verhindert. Am Ende belegte er den 22. Platz und konnte erste wichtige BDR-Punkte einfahren. Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Geislingen (2. Etappe des LBS-Cup) mischte Pascal wieder in der Spitzengruppe mit, hatte dann allerdings das Pech, dass direkt vor ihm zwei Fahrer in der Zielkurve stürzten und er abbremsen musste, um nicht auch noch unsanft vom Rad absteigen zu müssen. Am Ende wurde er Achter.  Bei der dritten Etappe des LBS-Cup in Ellmendingen belegte er dann endlich den ersehnten Podestplatz. Er wurde 2. hinter dem Lokalmatadoren Moritz Augenstein. Den ersten Saisonhöhepunkt stellten dann die Etappen Nr. 4 und Nr. 5 in VS-Schwenningen und Merdingen am Pfingstwochenende dar. In VS-Schwenningen belegte er einen guten 6. Platz.  Am Pfingstmontag beim traditionsreichen und stark besetzten Leo-Wirth-Gedächtnisrennen in Merdingen stand er am Ende als Drittplatzierter wieder auf dem Podest. Er bewältigte den 8 km langen Rundkurs, der eine satte 14%-Steigung beinhaltete, 6 Mal und hatte am Ende noch genügend Reserven, um 3 Konkurrenten im Kampf um den Platz auf dem Siegerpodest abzusprinten.  Mit dieser Platzierung belegt er den 2. Rang in der LBS-Cup-Gesamtwertung.

Pascal‘s persönliches Ziel ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften Mitte Juni in Elxleben / Thüringen. Dieses Ziel ist in erreichbare Nähe gerückt. Er belegt derzeit Platz 41 der BDR-Sichtungsrangliste und die ersten 60 Fahrer dieser Rangliste werden in Elxleben an den Start gehen. Bleibt abzuwarten wie er und seine direkten Konkurrenten aus dem Badischen Radsportverband bei den kommenden Sichtungsrennen Anfang Juni in Jena und Sonneberg sowie bei der Süddeutschen Meisterschaft in Mölsheim/Rheinland-Pfalz abschneiden werden.

21.5.2013 – Veronika Treubel, Pressewart RC Pfullendorf